transmediale.10 Performances

"We were making the future ... and hardly any of us troubled to think what future we were making. And here it is!" (HG Wells, 1899)
 
Das transmediale.10 Performance Programm präsentiert eine Reihe von Konzerten und anderen Veranstaltungen, die das Festival-Thema FUTURITY NOW! performativ beleuchten. Als Highlight bieten sechs gemeinsam mit CTM organisierte Konzertabende die rare Gelegenheit, zeitgenössische Größen aus Musik und Klangkunst live zu erleben: Abend für Abend führen uns Künstler wie Ryoji Ikeda, artificiel, Jürgen Reble & Thomas Köner, Atom_TM, FM3_Zhang, und Feng Mengbo mit Ereignissen aus Klang und Licht an die Schnittstelle von audiovisueller Kultur und digitaler Kunst. Eröffnet wird das Festival mit einem exklusiven Carillon-Konzert von Charlemagne Palestine. Außerdem freuen wir uns darauf, zu erleben wie die für den transmediale.10 Award nominierte Gruppe Sosolimited über einen Zeitraum von beinahe 12 Stunden eine vollkommen neue Arbeit erschaffen: Mit ihren innovativen Text- und Datenvisualisierungs-Tools transformieren Sosolimited die Futurity Long Conversation, das experimentelle Symposium, in The Long Conversion.
 
Auch af der Bühne im Café des HKW präsentiert transmediale jeden Abend ab 19 Uhr verschiedene experimentelle Musiker, DJs und VJs wie Nicholas Bernier und Martin Messier mit ihrer Weltpremiere von La Chambre Des Machines sowie Matthias Fritsch, Rachida Ziani und Dewi de Vree, und Andrea Lange. Jeden Abend wird das Programm vor den post-avantgardistischen Geräuschkulissen einiger Berliner Könner wie Pe Lang, Benjamin Laurent Aman und Lord Cry Cry ausklingen.

 
Photo:
La Chambre Des Machines by Martin Messier and Nicolas Bernier with intonarumoris mdae by Alexandre Landry