Feral Trade Café

Seit 2003 transportiert Feral Trade (import-export) kleine Mengen von Lebensmittelprodukten, die direkt bei ihren Herstellern abgeholt werden, entlang ‚sozialer‘ Routen: sie reisen im Gepäck von meist Künstlern, Kuratoren oder Freunden mit – ein Untergrund-Frachtnetz, mindestens so verlässlich wie DHL. Für den Free Culture Incubator wird Feral Trade einen Stand mit neuen Feral Trade Produkten betreiben, bei dem man sich auch als Kurier eintragen und von neu importierten Waren kosten kann.

Part of the Free Culture Incubator

Events: